Aufwertung Gotthardstrasse

Gemeinde Thalwil, 2023

Die Gemeinde Thalwil beabsichtigt die Umgestaltung und Sanierung der Gotthardstrasse. Diese befindet sich unmittelbar neben dem Bahnhof und ist einer der zwei Hauptzugänge zum Bahnhof sowie die zentrale Einkaufsstrasse. Beidseitig befinden sich Geschäfte, Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe. Im zentralen Abschnitt wird sie im Einbahnregime betrieben. Die Umgestaltung soll 2025 direkt im Anschluss an die Verlegung des Fernwärmeverbundes erfolgen.

Das Konzept sieht u.a. die Einführung von Tempo 30 sowie die Führung des Veloverkehrs entgegen der Einbahn vor. Ausserdem sollen die Querungsmöglichkeiten und die Übersichtlichkeit verbessert werden, dem Fussverkehr und Aufenthalt mehr Fläche zugesprochen und der Raum ökologisch aufgewertet werden.

Gemeinsam mit atelier231 wurde dazu ein modulares Konzept erarbeitet, welches eine optionale, langfristige Weiterentwicklung und punktuelle Umnutzung ohne grösseren baulichen Aufwand ermöglicht: Die Fahrbahn wird auf das notwendige Minimum verschmälert und die Seitenbereiche verbreitert. Die Parkfelder werden neu organisiert und als 2er-Pakete in den Seitenbereichen abgesenkt angeordnet. Ergänzt werden diese durch Baummodule (+17 Bäume). Alle Module sind versickerungsfähig, entweder begrünt oder offen gepflästert. Die Parkfeldmodule können temporär umgenutzt werden beispielsweise bei Markt oder als Aussenfläche für Geschäfte. Ausgewählte Module sind vorbereitet für weitere Baumpflanzungen.

Das Konzept wurde als Auflageprojekt nach §13 und §13 StVG inkl. Bearbeitung der Einwendungen erarbeitet. Die Kommunikation (Auflage §13) wurde durch die Weissgrund AG begleitet.

Fotomontage vorher / nachher, Quelle: ATELIER 231

Impressionen

Weitere Projekte